Leinen los

Reflektiert Ihr aktuell Eure Unternehmenskultur?
 Ist das Thema „Eigenverantwortung” in den Fokus gerückt?
 Wie Führungskräfte und Mitarbeitende wendig werden und standfest bleiben.

Die Vertrauensgleichung im Einsatz

Mein Klient hat einen Mitarbeiter, der zu seinen High Performern zählt. In letzter Zeit hat er sich jedoch von übergeordneten Aufgaben und dem Team zurückgezogen. Mein Klient ist irritiert und hat bemerkt, dass die Zusammenarbeit von Misstrauen geprägt ist. Er fragt sich: Wie viel Vertrauen besteht zwischen uns?

Systemische Beratung Nachhaltigkeit und Verantwortung

Nachhaltigkeitsparadigma, SDGs, ESGs, CO2-Steuer: Die Dringlichkeit ist zumindest teilweise erkannt und es gibt branchenübergreifende Einigkeit darüber, dass Nachhaltigkeit wichtig ist. Was das aber wirklich heißt, wie oft wir uns auch als BeraterInnen Dinge schönreden und wie ein ehrlicher Beitrag zur Rettung unserer Erde aussehen kann, das ist etwas, das es zu klären gilt.

Virtualisierung der Arbeitswelt und das Echt-Sein im Job

Wie Virtualisierung und die damit einhergehende Entgrenzung unsere Authentizität am Arbeitsplatz beeinflussen und Stellschrauben sind für Engagement, Commitment und Work-Life-Balance
Bisweilen scheint es so, als hätte die beschleunigte Digitalisierung vor allem unserer Meeting-Kultur das Fenster des Sichtbaren unserer echten Ichs weiter geöffnet:

Zum Ende meiner Arbeitszeit

Sowohl in den Monaten davor als auch jetzt noch nach 4 Wochen, tauchen so viele Situationen auf: die schwierigen und schönen Phasen. Krisen, die wir zusammen gemeistert haben. Erfolge, die wir gefeiert haben. Stagnation und Neubeginn. Weiterentwicklungen und Veränderungen mit einem Ringen um Konsens.

Schlafen Sie doch mal wieder aus

Vor einiger Zeit wurde ich auf eine Studie der Universität und des Universitätsspitals Zürich zum Thema Schlaf aufmerksam. Forschende untersuchten das Risikoverhalten von 14 gesunden männlichen Studenten im Alter von 18 bis 28 Jahren. Die Studenten mussten dabei 2x täglich eine Entscheidung treffen: entweder einen kleineren Geldbetrag sicher zu erhalten – oder mit bestimmter Wahrscheinlichkeit eine größere Geldmenge. Während eine einzelne Nacht ohne Schlaf keinen Einfluss auf die Risikobereitschaft hatte, verhielten sich 11 von 14 Studienteilnehmern während einer Woche mit einer Schlafdauer von 5 Stunden signifikant risikoreicher.

Der Aufbau vertrauensvoller Beziehungen kann nicht digitalisiert werden

Im Interview: Peter Kraushaar, Managing Director, ComTeamGroup.
Ein Jahr lang dauerte das Auswahlverfahren, an dem ComTeam teilnahm. Das Ergebnis: Die Business-Coaching-Ausbildung des Consulting- und Trainingsunternehmens ist eine offiziell vom DBVC (Deutscher Bundesverband Coaching e.V.) anerkannte Weiterbildung. Peter Kraushaar, verantwortlich für die Ausbildungsinhalte, spricht über den Wert der Anerkennung und über die Zukunft des Coachings.

Klarheit schaffen

Als Berater und Trainer bin ich regelmäßig mehrere Tage am Stück bei meinen Kunden im Einsatz. Weit entfernt von meiner Familie. Mancher Abschied fällt leicht, weil es guttut, in die Welt hinauszuziehen. Mancher Abschied fällt nicht so leicht: Wenn ich das behütete Nest nicht verlassen will, weil es in der familiären Gemeinschaft schön ist. Dann wirkt die Welt draußen kalt, ungemütlich und fremd.

Me-too oder nicht nachgedacht

Das Thema ist längst in den deutschen Unternehmen angekommen. Und damit im Coaching.
Unser Fall: Peter*, 50, Abteilungsleiter. Peter arbeitet seit 15 Jahren in einem Unternehmen in der Modebranche. Durchschnittsalter 30 Jahre, hoher Frauenanteil. Flotte Sprüche gehör(t)en zur Kultur dazu. Mal frotzeln, Komplimente machen und necken – so war es doch immer. Oder …?