Globales Programm für neue Führungskräfte

Ein globaler Versicherungskonzern entwickelt seine Führungskräfte weltweit nach einheitlichen Grundsätzen. Männer und Frauen, die neu in eine Führungsrolle kommen, sollen die Führungskultur des Unternehmens mittragen und weiter fördern. Für diesen Kunden haben wir ein Entwicklungsprogramm für junge Führungskräfte "Leadership Essentials" entwickelt, bestehend aus zwei Modulen zu je drei Tagen und begleitenden Maßnahmen.

Im ersten Modul liegt der Fokus auf der Entwicklung der Führungspersönlichkeit. Der Kunde legt Wert darauf, dass seine Führungskräfte persönlich wirken statt ihre Führungsaufgabe ausschließlich über Prozesse und Tools abzuarbeiten.

Im zweiten Modul lernen und üben die TeilnehmerInnen daher, wie sie herausfordernde Führungssituationen in ihrem Alltag erfolgreich bewältigen können. Als Lead Provider haben wir ein Konzept entwickelt, welches es erlaubt, das Programm mit Kooperationspartnern von uns oder lokalen Providern des Kunden global auszurollen.

Ausbildung für die erste Führungsposition

Eine Bank entschied sich für uns, um ein Programm für ihren Potenzialkreis aus Führungskräften und ReferentInnen durchzuführen. Die Teilnehmerauswahl fand in einem internen Assessment-Center statt. Das durchgeführte Konzept umfasste 4 Module im Zeitraum von eineinhalb Jahren und fand in geschlossenen Gruppen mit zwölf TeilnehmerInnen statt. Die Vorgesetzten der TeilnehmerInnen waren eng eingebunden über Lernzielevereinbarungen, Begleitgespräche nach den Modulen und ein Abschlussgespräch mit Personalentwicklung und TeilnehmerInnen am Ende des Programms.

Programmbegleitende Zweiertreffen zum Vertiefen und Diskutieren der Inhalte sowie zur Vorbereitung eigener Präsentationen zu bankrelevanten Führungsthemen waren begleitende Maßnahmen. Kaminabende mit Vorständen, Vier-Augen-Feedback der TrainerInnen mit Empfehlungen für die nächsten Lernschritte und Begleitbriefe für die Vorgesetzten ergänzten das Programm. Das Programm befindet sich 2015 in seinem 18. Durchlauf und wurde über viele Jahre laufend weiterentwickelt und an die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen des Unternehmens und deren Führungsnachwuchskräfte angepasst.

Entscheiden in komplexen Situationen

Erfahrene Führungskräfte eines multinationalen Chemie-Konzerns müssen immer öfter in Situationen entscheiden, in denen die Sachlage diffus und die Interessenlage unterschiedlich ist. Dabei stehen sie oft unter Zeitdruck und verfügen über begrenzte Informationen. In diesem 2,5-tägigen Training lernen die TeilnehmerInnen, wie sie die Komplexität einer Entscheidung oder eines Auftrages schnell erfassen. Sie erfahren, welche "Fallen" auf Entscheider lauern und wie sie diese umgehen können. An aktuellen Praxisfällen lernen und üben die TeilnehmerInnen, wie sie kontroverse Themen klären und relevante Wissensträger effektiv in den Entscheidungsfindungsprozess einbinden können.

Dieses Seminar wurde auf die Bedürfnisse der Zielgruppe zugeschnitten, die sowohl ein vertieftes Verständnis braucht, worauf es bei komplexen Entscheidungen ankommt, als auch über das nötige Handwerkszeug verfügen muss, um mit einem bereichsübergreifenden Team zielführend arbeiten zu können.

Veränderungskultur in einem Konzern

Ein Konzern will die eigene Veränderungskultur nachhaltig entwickeln, um auf die Dynamik der Märkte angemessen reagieren zu können. Neben der gemeinsamen Durchführung von konkreten Veränderungsprojekten haben wir für zwei Zielgruppen, die Macher und die Auftraggeber, jeweils ein Ausbildungsprogramm entwickelt. Die operativen Change-Managerlnnen (die Macher) haben im Rahmen einer umfangreichen Change-Experts-Ausbildung mit 4 Modulen sowie einzelnen Supervisionsworkshops das Handwerkszeug eines/r Change Beraterln erlernt. Die Themen reichen hierbei von der Change-Philosophie, der Auftragsklärung und der Moderation von Beteiligungsworkshops über die Selbstreflexion bis hin zur Arbeit an der Unternehmenskultur.

Parallel dazu haben wesentlich Auftragsgeber von Veränderungsvorhaben in den zwei Modulen der Change- Executives-Ausbildung die eigene Rolle reflektiert und die grundlegenden Methoden erlernt. Dieser übergreifende Ansatz ermöglicht es, in der Organisation ganzheitlich einen professionellen Umgang mit Veränderung zu gewährleisten.

Change Workshop – Seminar

Eine Abteilung ist von tiefgreifenden Veränderungen betroffen. Es besteht der Wunsch, nicht nur theoretisch die Grundlagen zum Thema Change Management zu erlernen, sondern gleichzeitig die eigenen Veränderungsthemen zu reflektieren. In solch einem Fall schlagen wir eine maßgeschneiderte Mischung aus Training und Workshop vor. Anhand unserer Modelle und unseres Change Ansatzes werden hierbei die anstehenden Veränderungsprozesse konkret geklärt und Roadmaps entwickelt. Die TeilnehmerInnen bearbeiten somit ihre eigenen Veränderungsthemen und sind nach dem Workshop befähigt, die weiteren Klärungs- und Beteiligungsschritte unmittelbar anzugehen.

Wir bieten hierbei die perfekte Verbindung aus der Vermittlung theoretischer Modelle mit praktischer Beratungskompetenz. Wir sorgen dafür, den Wandel nachhaltig zu gestalten.

Trainingskompetenz für Experten

Ein globaler Rückversicherungskonzern legt großen Wert auf die fachliche Aus- und Weiterbildung der MitarbeiterInnen, die hauptsächlich von eigenen ExpertInnen getragen wird. Als didaktisches Mittel wurden fast ausschließlich PowerPoint-Präsentationen eingesetzt, was zu Beschwerden seitens der TeilnehmerInnen geführt hat. Die Auftraggeberin wollte durch gezielte Maßnahmen die didaktische Kompetenz ihrer ExpertInnen verbessern.

In den Maßnahmen sollten die ExpertInnen unterschiedliche Trainingsmethoden und -medien kennen und anwenden lernen sowie ein eigenes Trainingskonzept für die konkrete Umsetzung erarbeiten. In dem daraufhin entwickelten und durchgeführten Training, konnten die TeilnehmerInnen lernen, ihre Erfahrungen und ihr Wissen zielgruppengerecht weiterzugeben. Über die Ausarbeitung von Lernzielen zu Lerneinheiten, wurden passende und vielfältige Methoden vermittelt und deren Umsetzung mit unterschiedlichen Medien geübt.

Diese Beispiele waren auf die Lernenden hin zentriert und auf die realistische Umsetzung fokussiert. Neben der Aufarbeitung des aktuellen Wissensstand zum Thema Lernen, waren es insbesondere die mit Feedback versehenen Übungssequenzen, die zum Erfolg dieser Weiterbildung geführt haben.

Zertifizierte Business-Coaching-Ausbildung

Um die Nachhaltigkeit ihrer Lean-Projekt-Beratungen zu erhöhen suchte ein Beratungsunternehmen nach einer Möglichkeit eigene Mitarbeiter als Business-Coach zu qualifizieren. Hierfür wurde die in der ComTeam Akademie durchgeführte Zertifizierungsausbildung zum Coach passgenau zu den Bedürfnissen des Beratungsunternehmens realisiert. Die Weiterbildung erfolgte in einem 5-stufigen Programm mit zeitlich eingepassten Gruppen- und Einzelsupervisionen.

Nach über einem Jahr in einer geschlossenen Teilnehmergruppe mündete die Qualifizierung in einem markt- und kundenorientierten Zertifizierungsprozess. Hierbei wurden nach über 130 Ausbildungsstunden die Empfehlungen von Führungskraft, Ausbilder und drei Coaching-clienten (reale Kunden) mit aufgenommen und im Zertifikat dokumentiert.

Informationen und Beratung

Gerne stehe ich Ihnen bei Fragen rund ums Thema Inhouse Qualifizierungen zur Verfügung.

Alexander Gottein
Tel.: +49 8022 96660
E-Mail: a.gottein@comteamgroup.com

Nach oben