Mediationsweiterbildung

Fach- und Persönlichkeitskompetenz für lösungsorientierte Konfliktverhandlung

Streit und Zwietracht sind so alt wie die Menschheit. Vermeintlich unvereinbare Interessen und Ziele werden deutlich und prallen aufeinander. Jede Seite kämpft um das, was sie als ihr gutes Recht ansieht. Dabei wird die Gegenpartei schlechter dargestellt als die eigene. Und natürlich muss sich die andere Seite verändern, dann wäre der Konflikt gelöst. Da ist der Wunsch der Vater des Gedanken, und meistens ist das nicht die Lösung.

Hier hilft Mediation: Entwickeln von neuen Wegen der Auseinandersetzung und Erkennen der unterschiedlichen Interessen und Bedürfnisse können die Arbeitsbeziehung wieder auf stabile Beine stellen. Ressourcen werden wieder genutzt, statt vergeudet, tragfähige Vereinbarungen für den Arbeitsalltag erarbeitet und neue Formen der Kommunikation für die Zukunft erlernt. Ein guter Weg zum Entwickeln einer Streitkultur.

Mediation ist ein strukturiertes Vorgehen zur Verhandlung unterschiedlicher Interessen. Der Blick richtet sich auf Lösungen und Verabredungen.

Der Schlüssel zur Konfliktlösung liegt im Ansprechen der unterschiedlichen Interessen und im Aufräumen der daran geknüpften Gefühle. Dann erst lässt sich das sachliche Thema bearbeiten, um Lösungen zu finden. In den vier Modulen lernen Sie das Arbeiten mit zwei KonfliktpartnerInnen (Streitparteien). Die Ausbildung setzt sich zusammen aus den Bereichen Fachkompetenz und persönliche Kompetenz – Methoden, Haltung und Rollenverständnis.

Was Sie mitbringen sollten
Berufserfahrung, ein positives Menschenbild, die Fähigkeit zur Empathie und Kommunikation und die Bereitschaft zur Selbstreflexion

Die Weiterbildung bestätigen wir mit einem inhaltlich ausführlichen Teilnahmezertifikat.

Ziele

  • Fundierte Auftragsklärung für einen Erfolg versprechenden Start in die Mediation
  • Gesprächstechniken zur Bearbeitung des Themas, der Interessen und Bedürfnisse sowie der Emotionen
  • Mediatorenrolle Einsicht in die eigenen Stärken und in das eigene Stressverhalten
  • Struktur der Mediation für zwei Konfliktbeteiligte
  • Prinzipien der Mediation kennen und in Moderationen anwenden können

Die ComTeam Mediationsweiterbildung umfasst vier Seminarbausteine

Beraten und Coachen

Einzelgespräche professionell führen

Manche Gespräche sind für die Katz, andere laufen gut und bewegen etwas. Den Unterschied machen Methoden, die die Gesprächsführung trainieren und ihre Wirkung stärken. In diesem Baustein lernen Sie, tragfähige Arbeitsbeziehungen herzustellen und verlässliche Ergebnisse zu erzielen. Sie üben, zielorientiert zu strukturieren, ein ermutigendes Klima zu schaffen, über Hürden zu führen und einen verbindlichen Abschluss zu finden. Sie können neue Blickwinkel eröffnen und anhand Ihrer eigenen Fälle Lösungen finden, die zu Ihren Klienten und deren Umfeld passen.

MEHR ERFAHREN

Verhalten wahrnehmen, Verhalten reflektieren

Kommunikationsstil und persönliches Verhalten im Stress

Jeder Mensch ist anders, hat unterschiedliche Motive, Wahrnehmungs- und Bewertungsfilter. Sich auf die Andersartigkeit anderer aktiv einzulassen, ist anspruchsvoll – besonders wenn es heiß hergeht. Der eine wird aggressiv, der andere still, die dritte erklärt einem die Welt und der vierte haut einfach ab. Wer versteht, was ihn selbst treibt und was andere bewegt, kann frei werden: um sich zu verhalten, wie er möchte, und nicht, wie er muss.

MEHR ERFAHREN

Arbeitsaufträge erfolgreich umsetzen

Professionell geklärt ist fast gewonnen

Wer den Auftrag klar erfasst hat, kann eine erfolgreiche Maßnahme planen und zur Zufriedenheit aller Beteiligten durchführen. Mit einer präzisen Auftragsklärung sorgen Sie für Klarheit in den Inhalten und ein zielgerichtetes Vorgehen. Sie können sich ganz sicher sein, dass Sie genau das Richtige empfohlen haben. Dabei profitieren alle: Führungskräfte, MitarbeiterInnen, das Unternehmen und Sie selbst.

MEHR ERFAHREN

Mediation

Pragmatische Konfliktlösung

Konflikte sind Alltag. Nur führen sie oft in Sackgassen, lähmen das Vorwärtskommen, belasten Vertrauen. Mediation verhilft klar und schnell zu Vereinbarungen, mit denen beide Parteien wieder miteinander leben und arbeiten können.

Sie trainieren in diesem Seminar, unterschiedliche Sichtweisen zu identifizieren, dahinter liegende Interessen zu finden und tragfähige Lösungen auszuhandeln. Sie üben dabei in unterschiedlichen Konstellationen, entweder in der Rolle eines neutralen Mediators oder als einer von zwei Betroffenen. Sie erhalten Anleitungen und Demonstrationen der Methoden und üben sowohl an Fallbeispielen als auch an eigenen Situationen.

Zugrunde liegt die Mediationsmethodik des San Diego Mediation Centers.

MEHR ERFAHREN

Angebot

Wer die gesamte Mediationsweiterbildung komplett und mit einer Rechnung bucht, bezahlt für alle Bausteine nur EUR 7.500,– (+ MwSt. + Hotel). Dies entspricht einem Nachlass von ca. 15 %. Diese Entscheidung können Sie bis nach Ihrem ersten Seminar treffen. TeilnehmerInnen der Ausbildung erhalten eine Preisreduktion von 15 % auf die Hotelkosten.

Information und Beratung

Wenn Sie einen Platz in der Weiterbildung buchen möchten, wenden Sie sich bitte an unser Office:
Tel.: +49 8022 96660
E-Mail: de.office@comteamgroup.com

Bei inhaltlichen Fragen zur Weiterbildung bin ich gerne für Sie da:
Ludovica Brachinger-Franke
E-Mail: L.Brachinger-Franke@comteamgroup.com

Download: Mediationsweiterbildung-Übersicht

Nach oben