Online-Moderation

Virtuelle Workshops und Meetings interaktiv und effizient gestalten

Seit einigen Monaten gilt es intensiver denn je, Teams und Projektgruppen – auch – virtuell zusammenzubringen. Dabei wurden und werden eine Menge Erfahrungen gesammelt. Diese können jetzt gebündelt und virtuelle Formate damit auf ein neues Level gehoben werden: mit mehr Abwechslung und Struktur in Workshops. Mit Beteiligung, die alle Menschen in Meetings ins Boot holt. Und vielem mehr.

Um lebendige und effektive Online-Workshops ins Leben zu rufen, ist nicht nur der sichere Umgang mit verfügbaren Technologien wichtig. Wie auch bei präsent stattfindenden Workshops und Meetings gibt es in Hinblick auf Präsentation, Teilnehmeraktivität und Entscheidungsfindung einiges zu beachten.

Unserer Erfahrung nach können bisher angewandte Präsentationstechniken und Vorgehensweisen oft nicht einfach auf „online“ kopiert werden. Beispielsweise ist neben der intuitiven Durchführung von Online-Workshops wichtig, Techniken anzuwenden, die Interaktivität fördern. Gerade in der virtuellen Zusammenarbeit ist es wichtig, Situationen mit möglichst viel Beteiligung und Verbindlichkeit zu schaffen.

Dieses Online-Training vermittelt ein fundiertes Verständnis Ihrer Rolle sowie der psychologischen und methodischen Besonderheiten virtueller Zusammenarbeit. So weiten Sie Ihre Moderations- und Beratungskompetenz im virtuellen Raum aus. 

Zielgruppe
ModeratorInnen, Organisations- und PersonalentwicklerInnen, BeraterInnen und alle, die Diskussionsprozesse auch virtuell effizient gestalten wollen

Besonderheiten dieses Online-Trainings

Übung macht den Meister: Diese Modul-Reihe kombiniert interaktive Trainings- und Workshop-Elemente. Die besonderen Herausforderungen des Formats erleben wir in der Gruppe gemeinsam in vielen Übungen.

Eigenes Design: Das Lernen an konkreten eigenen Beispielen ist ein wichtiger Faktor, um nach dem Training die Anwendung zu erleichtern. Sie erarbeiten im Seminar Ansätze für reale Veranstaltungen aus Ihrem Arbeitsalltag. 

Trainingsinhalte

Modul 1 – Dos and Don'ts in der Online-Moderation: Reflexion von Erfahrungen zu den Unterschieden von Präsenz- und Online-Workshops, um zukünftige Online-Workshops noch besser planen, strukturieren und gestalten zu können. Gemeinsamer Austausch zum Auftritt auf der "virtuellen Bühne" sowie zur Gruppendynamik und welche Dos and Don'ts es in der Online-Moderation gibt.

Modul 2 – Toolbox advanced: Das Motto lautet "Übung macht den Meister" – Rückmeldung aber auch. Feedback aus der Gruppe ist wichtig, um die Wirkung im virtuellen Raum noch besser einschätzen zu lernen. Das eigene Repertoire erweitern: Welche Tools und Methoden kann ich einsetzen, um Gruppen kreativ und abwechslungsreich im virtuellen Raum zu begleiten?

Modul 3 – Bigger dimensions: Tagungen, Team-Meetings, Off-sites, Strategie- oder Innovationsprozesse – in den letzten Monaten wurden einige Themen geparkt. Und können jetzt in Bewegung gebracht werden: Auch im virtuellen Raum gibt es Methoden und Techniken für die zielführende Umsetzung von prozessorientierten Formaten für größere Gruppen und übergeordnete Themen.

Termine

Umfang
Unsere Module dauern jeweils 2 Stunden.

Session ab dem 02.11.2020

Modul 1: 02.11.2020 von 14.00-16.00 Uhr

Modul 2: 11.11.2020 von 10.00-12.00 Uhr
Modul 3: 24.11.2020 von 10.00-12.00 Uhr

Preis: EUR 900,– (+ MwSt.)

Teilnahmevoraussetzungen
Online-Moderationserfahrung, Computer mit Internetverbindung, Webcam und Kopfhörer

DOWNLOAD ÜBERSICHT

Hier geht es zur Buchung:

Buchung: Terminübersicht

02.11.2020 - 24.11.2020 Reservieren/Buchen
Start 02. Nov 2020, 14:00 Uhr Ort online Ende 24. Nov 2020, 12:00 Uhr TrainerInnen Franziska Klinger Dauer jeweils Start- und Endtermin, insgesamt 3 x 2 Stunden Online-Workshop Preis EUR 900,– + MwSt.

Teilnehmerstimmen

Dr. Pascale Pouzet, Selbständige Coach & Prozessberaterin

"In dem Seminar zum Thema Online-Moderation durften wir vom ersten Moment an ins kalte Wasser springen, uns im virtuellen Raum orientieren und mit den virtuellen Tools umgehen lernen. Theorie und Praxis wurden eng miteinander verknüpft. Es wurde nicht nur über die Tools und die Methoden gesprochen, sondern nach kurzen Inputs durften wir diese gleich anwenden. Jede/r TeilnehmerIn durfte den geschützten Raum des Seminars nutzen, um auszuprobieren und wertschätzende Rückmeldungen und Tipps vom Trainer und anderen TeilnehmerInnen zu erhalten. Somit konnte ich in kurzer Zeit die wichtigsten Eckpunkte erfolgreicher Online-Moderation kennenlernen, meine ersten Berührungsängste überwinden und einen eigenen Stil entwickeln. Kurz und effektiv!

Vielen Dank an der Stelle an den Trainer, der uns als Vorbild gezeigt hat, wie man souverän wirken kann, auch wenn die Technik versagt und uns einen Strich durch die Rechnung machen will."

Evelin Kammerer, Juristin, Mediatorin i.A., Wohnamour Immobilien

"Das Seminar "Online-Moderation" trifft den Puls der Zeit – hier lernten wir auf interaktive Art die verschiedenen Online-Tools intensiv kennen und moderativ nutzen. Die TeilnehmerInnen werden individuell an ihrem Wissensstand und ihrer Praxiserfahrung abgeholt und weiter in die Online-Moderation eingeführt bzw. perfektioniert.

Das Seminar ist eine gute Mischung aus theoretischen und praktischen Elementen, wobei die Praxis im Vordergrund steht. Hier wird ein wunderbar geschützter virtueller Raum geschaffen, in dem sich die TeilnehmerInnen mit verschiedenen Aufgabenstellungen auseinandersetzen, sowohl alleine als auch in Teams.

Das Besondere der Online-Moderation wird auch im Lichte der Präsenzmoderation herausgearbeitet, immer mit Blick auf die Spannungsfelder, die die technischen Mittel und ihre Tücken mit sich bringen. Auf Wünsche und Anregungen wird achtsam eingegangen und viel Wert auf konstruktives Feedback gelegt. Alles in allem ein gelungenes Seminar, dessen Inhalte man sogleich in der beruflichen Praxis anwenden kann und daher auf jeden Fall empfehlenswert."

Susanne Leupold, Munich Re Group

"Der sichere Umgang mit Online-Tools gehört heute zum absoluten Muss für alle, die regelmäßig Gruppen moderieren – sei es als Coach, als Trainer oder in einer Führungsrolle. Doch wie verhalte ich mich eigentlich als Online-Moderator, worauf gilt es ganz besonders zu achten, wo liegen Grenzen und welche Möglichkeiten und Chancen stecken in der Durchführung von Online-Sessions?

Mit einer gewissen Unsicherheit und vielen drängenden Fragen im Gepäck hatte ich mich für das Seminar angemeldet. Abgeschlossen habe ich es mit umfangreichen Antworten, einer Reihe spannender Impulse und dem guten Gefühl, jetzt über das nötige Handwerkszeug für Online-Moderation zu verfügen.

Besonders beeindruckt hat mich, dass wir als Seminargruppe im Online-Format genauso schnell und eng zusammengewachsen sind, wie ich das bereits von den ComTeam Präsenzseminaren kannte. Ein schöner Beweis, dass online tatsächlich oft mehr möglich ist, als die meisten erwarten würden."

Nach oben