Pressebereich

Herzlich willkommen im Pressebereich von ComTeam.

ComTeam in der Presse

07-08.2017 | PERSPEKTIVEN

Schwerpunkt Young Leaders

Plötzlich Führungskraft – souverän in der neuen Rolle von Kerstin Kromer
Sie sind als junge Führungskräfte gerade auf der Karriereleiter eine Stufe nach oben geklettert: Young Leaders sind zu beglückwünschen. Sie haben mehr Verantwortung, können mehr bewegen. Es dauert aber auch nicht lange, bis Situationen auftauchen, die neu ernannte Führungskräfte ins Grübeln bringen.

Artikel lesen

05-07.2017 | brand eins Thema Consulting

ComTeam in den Bestenlisten Human Resources & Coaching und Change-Management & Transformation

Beste Berater 2017
Auszeichnung – Von brand eins Wissen und Statista untersucht, von Kollegen und Klienten empfohlen: ComTeam wurde zu den besten Unternehmensberatern 2017 gewählt.

Artikel lesen

04.2017 | Personalwirtschaft

Special Change Management

Zeitenwende für Personaler Round Table mit Thomas Boysen
Sich orientieren heißt, „die richtige Richtung finden, sich zurechtfinden“, klärt der Duden auf. Was könnte für Unternehmen in diesen unwägbaren Zeiten wichtiger sein? Und welche Rolle spielt HR dabei? Wir haben fünf erfahrene Change Manager nach ihren Einschätzungen gefragt.

Artikel lesen

Zur Bilderstrecke dieses Round Tables geht es hier.

12.2016 | Personalwirtschaft

Special Weiterbildung

Arbeiten 4.0 – Selbstverantwortung lernen Round Table mit Alexander Gottein
Die Digitalisierung der Arbeit stellt andere und höhere Anforderungen an Mitarbeiter und Führungskräfte. Wie reagiert der Weiterbildungsmarkt? Die Experten beim Round Table geben Auskunft über Trends, Inhalte und Lernwege.

Artikel lesen

10.2016 | wirtschaft + weiterbildung

Personal- und Organisationsentwicklung

"Mein Coachee ist im Widerstand" – was tun? von Heide Straub
Treten beim Coaching Widerstände auf, gilt es herauszufinden, woher diese rühren und wie der Coach den Coachee dabei unterstützen kann, sie zu überwinden. Andernfalls droht das Coaching zu scheitern. Coaching-Expertin Heide Staub beschreibt in wirtschaft + weiterbildung die verschiedenen Arten von Barrieren, die beim Coaching auftreten können, und erklärt anhand von Beispielen aus ihrer Praxis, wie diese überwunden werden können.

Artikel lesen

10.2016 | haufe.de

Coaching und Training

Widerstände im Coaching überwinden
Wohl jeder Coach kennt das Phänomen: Das Coaching bleibt an einer Stelle stecken, weil der Coachee im Widerstand ist. Welche Barrieren es im Coaching gibt und wie Coachs dazu beitragen können, diese zu überwinden, erklärt Coaching-Expertin Heide Straub.

Artikel online lesen | Artikel lesen

08.2016 | managerSeminare.de

Organisationsentwicklung

Agil Kultur verändern
Viel gewollt, wenig erreicht. So sieht die Bilanz bei zahlreichen Kulturveränderungsprojekten aus. Von oben werden erwünschte Werte und Verhaltensweisen definiert, dann finden Change-Workshops statt – und hinterher ist alles wie gehabt. Mit einem neuen Beratungskonzept zur Kulturentwicklung will es die ComTeamGroup aus Gmund am Tegernsee anders anpacken. Kult:agil® ist an agile Projektmanagementmethoden wie Scrum angelehnt.

Artikel online lesen | Artikel lesen

07.2016 | OrganisationsEntwicklung

Perspektiven

Change nur mit Kulturentwicklung
Für mehr als die Hälfte (57 Prozent) der Fach­- und Führungskräfte in Unterneh­men hemmt die Kultur in ihrer Organi­sation wichtige Veränderungsprozesse. Nur bei 20 Prozent unterstützt die beste­hende Unternehmenskultur den Change. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie "Changeability" des Beratungsunterneh­mens ComTeam.

Artikel lesen | Artikel online lesen

07.2016 | HR Performance

Change-Management

Kulturarbeit in Change-Prozessen Interview mit Martin Gros
Warum brauchen wir Kulturarbeit? Was muss geschehen, wenn die Unternehmenskultur, wie bei VW, auf das falsche Gleis kommt? Welche Konsequenzen hat die rasante Digitalisierung für das Thema Kultur? – Zu diesen und weiteren Fragen äußert sich Change-Experte Martin Gros im Interview bei HR Performance.

Artikel lesen

05-06.2016 | PERSPEKTIVEN

Schwerpunkt Employer Branding

Führungskultur macht Arbeitgeber attraktiv von Stefan Riefler
Wer bekommt die besten Köpfe und wie? Diese Kernfrage einer Markenstrategie als Arbeitgeber führt heute direkt zum Thema Unternehmens- und Führungskultur. Zusammen mit Faktoren wie Gehalt, Image der Produkte, Standort und Aufstiegs- und Entwicklungschancen macht Führung den Markenwert eines jeden Unternehmens als Arbeitgeber aus. Unternehmen und ihr Innenleben, also auch die Art, wie dort geführt wird, sind heute viel transparenter als früher. Das ist eine Chance, gerade bei den jungen Mitarbeitern, Bewerbern und Interessenten, die man erreichen will.

Artikel lesen

05-07.2016 | brand eins Thema Unternehmensberater

ComTeam belegt auf der Bestenliste Human Ressources & Coaching Rang 19

Beste Berater 2016
Die Diskussion begleitet uns schon seit vielen Jahren: Wer sind die besten Berater am Markt? [...] Für die größte deutsche Consulting-Umfrage haben wir auch in diesem Jahr zunächst die Berater selbst nach ihrem Urteil gefragt [...]. Anschließend haben wir die Beraterkunden gefragt [...]. Aus den Urteilen beider Gruppen haben wir danach die Bestenlisten für 13 Branchen und 18 Arbeitsbereiche erstellt. [...] unsere Listen zeigen, wer sich im Markt einen guten Namen gemacht und mit seiner Leistung überzeugt hat.

Artikel lesen

04.2016 | Personalwirtschaft

Special Change Management

Die Reisebegleiter Round Table mit Martin Gros
Die Digitalisierung verändert die Wirtschaft rapide. Konzerne und Mittelständler trachten nach Transformation und strategischer Agilität. Wir haben mit denjenigen gesprochen, die sich damit auskennen: Chance-Management-Berater aus renommierten Häusern, von der Boutique bis zum Global Player. Sie sind Sparringspartner in komplexen Projekten und geben Führungskräften eine neue Kernkompetenz mit auf den Weg: das Segeln auf Sicht.

Artikel lesen

04.2016 | Personalwirtschaft

Special Change Management – Unternehmenskultur bremst Veränderungen aus
Abgesehen von den Topmanagern ist mehr als die Hälfte der Belegschaft in Unternehmen der Meinung, dass die aktuelle Unternehmenskultur dringend nötige Veränderungen behindert. Dies ist ein zentrales Ergebnis einer Umfrage unter 462 Fach- und Führungskräften zum Thema "Changeability".

Artikel lesen

22.04.2016 | Holzkirchner Merkur

ComTeam unterstützt Helferkreis Asyl – Ein Schutz für beide Seiten
"Er gibt Regeln für den Umgang mit Asylbewerbern und die Zusammenarbeit innerhalb des Helferkreises vor. Die Gemeinde Holzkirchen ließ einen Helfer-Kodex-Asyl erstellen. Jetzt wurde er vorgestellt. [...] Bei einem Workshop erarbeitete man die Details mithilfe einer Consulting-Firma, der ComTeam AG aus Gmund [...]".

Artikel lesen Artikel online lesen

01.04.2016 | Holzkirchner Merkur

ComTeam unterstützt Helferkreis Asyl – Ein Kodex für den Helferkreis Asyl
"Die Zahl ist eine Herausforderung: 320 Asylbewerber ziehen ab 18. April in die Holzkirchner Traglufthalle. Der Helferkreis Asyl stellt sich deshalb neu auf – und hat dafür professionelle Hilfe von einer Consulting- Firma bekommen. Das Ergebnis ist ein Regelwerk für die Helfer. [...]" 

Artikel lesen | Artikel online lesen

03.02.2016 | Über die ComTeam Studie 2015 "Changeability"

Haufe.de – Fit für die Zukunft durch Veränderung
"Wie veränderungswillig und veränderungsfreudig sehen Mitarbeiter und Führungskräfte ihr Unternehmen? Die Comteam–Studie 2015 befasst sich mit Change-Prozessen. Fit für die Zukunft zu sein, wurde dabei von den Teilnehmern als wichtigster Grund für Veränderungen genannt. [...]" 

Artikel lesen

01-02.2016 | PERSPEKTIVEN

Schwerpunkt Mitarbeiterorientierung

Resiliente Führungskräfte brauchen resiliente Organisationen von Nicole Detambel
Resilienz steht für die Fähigkeit von Individuen und auch Systemen, herausfordernde Situationen erfolgreich zu meistern und gestärkt daraus hervorzugehen. Das bedeutet: Resilienz gibt es nicht nur auf der individuellen, sondern auch auf der kollektiven Ebene, also in Unternehmen, Bereichen und Abteilungen.

Artikel lesen

18.12.2016 | Führung und Selbtwahrnehmung

Ein Artikel der Wirtschaftswoche beleuchtet hier interessante Aspekte und bezieht sich auf die ComTeam Studie vom Frühjahr 2015 zum Thema "Begeistert Führung Lernen", Themen, Formate und Begeisterungsfaktoren für die Aus- und Weiterbildung von Führungskräften. 

Artikel lesen

11–12.2015 | wirtschaft + weiterbildung

Change in Action – Über die Change-Management-Ausbildung bei ComTeam 
"Um den Praxistransfer bei Change-Management-Ausbildungen zu erleichtern, setzen manche Weiterbildungsanbieter darauf, die Teilnehmer live vor Ort in Organisationen lernen zu lassen. Ein Beispiel dafür ist die „Change-in-Action-Ausbildung“ bei ComTeam: Dort führen die angehenden Veränderungsmanager auf Basis ihres Theoriewissens Change-Prozesse in Non-Profit-Organisationen durch."

Artikel lesen

07.2015 | Artikel in der Personalwirtschaft 

Über Themen, Formate und Begeisterungsfaktoren für die Aus- und Weiterbildung von Führungskräften. Ein lesenswerter Bericht über die Ergebnisse der ComTeam Studie 2015 "Begeistert Führung lernen".
  
Artikel lesen

05-06.2015 | PERSPEKTIVEN

Schwerpunkt Manager als Marke

Leadership Branding – Führungskräfte als Markenbotschafter im Dilemma
von Stefan Riefler
Leadership Branding bedeutet, dass Führungskräfte sich in einem Unternehmen in all ihrem Tun passend zur Unternehmensmarke verhalten. Die Unternehmensführung wird quasi gebrandmarkt. Eine Marke wirkt zwar in erster Linie nach außen, aber sie entsteht innerhalb eines Unternehmens, und dort drinnen muss sie markenkonsistent gelebt werden, vor allem von den Führungskräften, den wichtigsten aller Markenbotschafter. Hier entscheidet sich, wie glaubwürdig und stabil eine Marke ist. Doch lassen sich Persönlichkeit der Führungskraft und Marke des Unternehmens überhaupt in Übereinstimmung bringen, ohne sich verbiegen zu müssen?

Artikel lesen

03-04.2015 | PERSPEKTIVEN

Schwerpunkt demokratisches Unternehmen

RAN AN DIE KONFLIKTE! von Heide Straub
"Demokratie ist kein Zustand, der besteht oder „herrscht“, sondern er will täglich erarbeitet, und ja, auch erstritten werden. Ob und wie sich Unternehmen demokratisieren können, hängt daher von ihrem Umgang mit Konflikten, eben diesem Streiten, ab. Die meisten Unternehmen sind immer noch eine konfliktscheue Bande. Dies ist ein Kernergebnis der ComTeam-Studie von 2013 mit dem Titel „Erfolgsfaktor Unternehmenskultur“ (vgl. Perspektiven 01-02/2014).

Kuscheln ist schön. Aber das bringt oftmals nicht so recht voran. Falsch ist es, Konflikte einfach wegzuschmusen. In manchen Firmen und Organisationen ist das an der Tagesordnung. Führungskräfte, ob einstmals demokratisch gewählt oder nicht, müssen schädliche Eintracht aufdecken, nach dem Motto: Den Frieden nehme ich euch nicht ab!"

Artikel lesen

03.2015 Haufe.de | Zur ComTeam Studie 2014

Beratungsformate sind am beliebtesten
"Einzelcoaching und kollegiale Supervision: Das sind laut Studie die beliebtesten Weiterbildungsformate unter Führungskräften – jedoch nicht die verbreitetsten. Dass die Manager nicht immer die Weiterbildung ihrer Wahl machen können, hängt oft ausgerechnet am eigenen Vorgesetzten."

Artikel lesen

02.03.2015 | FOCUS-SPEZIAL: Coaching für den Chef

Führungsexperte und Coach Lorenz Forchhammer von ComTeam im Artikel des FOKUS-SPEZIAL über die heutigen Anforderungen von Führungsneulingen mit Hinweisen und Erfahrungen aus der Praxis.

Zum ersten Mal Chef? – Was jetzt wichtig ist.
"Heute übernehmen junge Mitarbeiter schnell viel Verantwortung. Für Führungsneulinge stellten Konsequenz und Klarheit meist die größte Herausforderung dar, weiß Lorenz Forchhammer von der Managementberatung Comteam. Konsequenz meint: an Zielen dranbleiben, sie trotz möglicher Widerstände verfolgen und Aufgaben wirklich erledigen. Der zweite Punkt betrifftt das Rollenverständnis: „Frischgebackene Führungskräfte agieren oft wie Klassensprecher und sind näher an ihren Mitarbeitern als an den eigenen Leitungsaufgaben“, so der Coach. Viele neue Chefs bringen fundiertes Fachwissen mit und wollten am liebsten inhaltlich arbeiten. „Ein Drittel bis die Hälfte ihrer Zeit sollten die Leiter aber mit Führung verbringen“, sagt Forchhammer. Und das bedeutet vor allem, Gespräche zu führen..."

Artikel lesen

Pressekontakt

Sie haben Fragen oder möchten mit uns in Kontakt treten? 
Ich bin gerne für Sie da. 

Lorenz S. Forchhammer
ComTeam AG
Telefon: +49 8022 96660
E-Mail: pressekontakt@comteamgroup.com

Pressearchiv

Arbeiten jenseits der 60

10.2014 | Arbeit und Arbeitsrecht – Sonderausgabe

Arbeiten jenseits der 60 von Walter Straub und Heide Straub
Was steckt hinter den Begriffen "Silver Hairs" und "Senior Experts"? Wie ticken ältere Arbeitnehmer? Oft leidet die Kommunikation zwischen Ihnen und ihren Arbeitgebern aufgrund unterschiedlicher Vorstellungen. Dabei können beide Seiten voneinander profitieren. Wir sind selbst jenseits der 60 und haben uns eigene Gedanken gemacht, wollen gängige Voruteile aus dem Weg räumen und einen positiven Ausblick wagen.

Artikel lesen

"Nicht wegschmusen" – Konfliktmanagement

09.2014 | Wohlfahrt Intern

"Nicht wegschmusen" – Konfliktmanagment von Heide Straub
Harmonie stärkt das Team. Wird es aber zu kuschelig, leiden Kritikfähigkeit und konstruktive Arbeit. Wie Sie erkennen, ob Ihr Team zu harmonisch ist und wie Sie richtig gegensteuern.
Konflikte sind so alt wie die Menschheit und gehören zum Leben. Viele Menschen erleben diese aber mit einem unguten Gefühl und kennen keine positive Streitkultur. Sie haben gelernt, dass Beziehungen durch Auseinandersetzungen zerstört werden und fürchten, ihre Zugehörigkeit zum Team zu verlieren. Daher ist der Wunsch nach Harmonie nachvollziehbar. Aber: Kultur und Produktivität leiden, wenn zu viel Harmonie herrscht. Es fehlen Impulse, die das Team aus der Routine stoßen, jeden Einzelnen auf neue Art und Weise herausfordern – und damit die Chance erhöhen, dass jedes Teammitglied seine individuellen Stärken und Talente einbringt (...)

Artikel lesen

Veränderungen für Verhalten

08.2014 | TrainingAktuell
Wie Unternehmen lernen können, positiv mit Fehlern umzugehen, erklärte Change-Experte Dr. Georg Wolfgang von ComTeam. Unter anderem hilft das Tool "Cultural Journey".

Artikel lesen

Manager sehen sich oft als einsame Helden

05.2014 | FOCUS: Manager sehen sich oft als einsame Helden
Die hohe Relevanz von Persönlichkeitsfähigkeiten für den wirtschaftlichen Erfolg von Unternehmen – eines der zentralen Ergebnisse der ComTeamStudie2014 "Persönlichkeit und Produktivität" – ist im aktuellen FOCUS zitiert und berichtet worden.

Artikel lesen

Der Schlüssel zum Erfolg – Die richtige Unternehmenskultur

01-02.2014 | PERSPEKTIVEN

Der Schlüssel zum Erfolg – Die richtige Unternehmenskultur von Lorenz S. Forchhammer
"Die Unternehmenskultur ist ein wichtiger Faktor für wirtschaftlichen Erfolg. Die Unternehmenswerte und auch das Miteinander unter den Beschäftigten spielen dabei eine maßgebliche Rolle. Dadurch werden vermeintliche Soft Facts in den Mittelpunkt gerückt und haben erheblichen Einfluss auf den Erfolg des Betriebs. Die aktuelle ComTeam Studie vom Frühjahr 2013 "Erfolgsfaktor Unternehmenskultur" befragte 548 Fach- und Führungskräfte aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und fand heraus: Führung ist der wichtigste Kulturfaktor."

Artikel lesen


Unternehmenskultur diagnostizieren – Über den ComTeam Kulturprofil-Indikator

02.2014 | Wirtschaft+Weiterbildung
Unternehmenskultur diagnostizieren
Ein Artikel im Februarheft der Fachzeitschrift "Wirtschaft + Weiterbildung" von Stefan Riefler beschreibt den ComTeam Kulturprofil-Indikator.

Artikel lesen

Führung wichtigster Aspekt der Unternehmenskultur

09.2013 | HumanResourcesManager

Führung wichtigster Aspekt der Unternehmenskultur
Die Unternehmenskultur ist mehr als nur ein Wohlfühlfaktor, sie trägt wesentlich zum wirtschaftlichen Erfolg bei. Firmen können in diesem Feld noch einiges verbessern. In zehn einzelne Felder hat das Beratungsunternehmen ComTeam den Begriff der Unternehmenskultur gegliedert, und alle werden als hoch relevant für den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens eingeschätzt. Das zeigen die Ergebnisse einer Befragung von Fach- und Führungskräften im deutschsprachigen Raum. Die Unternehmenskultur ist daher ein Beispiel dafür, dass die sogenannten „weichen“ Faktoren nicht außer Acht gelassen werden sollten. Dabei führt der Aspekt Führung die Aufstellung an, danach folgen Anerkennung und Kritik sowie der Umgang mit den Mitarbeitern.


Artikel lesen

Kultur für Führungskräfte

07.2013 | Personalmagazin

Kultur für Führungskräfte
Jedes internationale Unternehmen muss sich nicht nur mit der eigenen Firmenkultur, sondern zudem auch mit Kulturen aus aller Welt beschäftigen. Führung erfordert einen sicheren Umgang mit Kulturen. Der Chemiekonzern Wacker macht seine oberen Führungskräfte in vier Modulen für die Globalisierung fit. Von Eva Baumann, Referentin für Führungskräfteentwicklung bei Wacker Chemie und Kerstin Kromer, Beraterin und Coach bei ComTeam.

Artikel lesen

Let`s talk about Culture

06.2013| Trainingaktuell

Let`s talk about Culture
Ein umfangreicher Bericht von Sylvia Jumpertz zum Kulturprofil-Indikator in der Juni Ausgabe der Trainingaktuell.

Artikel lesen

Ein Rückblick zum Jubiläum

06.2013 | Wirtschaft+Weiterbildung

Wir sind 25! Rückblick mit Lorenz S. Forchhammer und Jürgen Hecker
Früher waren Fragebögen ein beliebtes Gesellschaftsspiel. Zum 25. Geburtstag lässt wirtschaft+weiterbildung dieses Spiel wieder aufleben – mit einem Rückblick mit Jürgen Hecker und Lorenz Forchhammer.

Artikel lesen

Führungstool Kulturprofil-Indikator

06.2013 | manager seminare

Führungstool Kulturprofil-Indikator
Pragmatische Annäherung an ein schwieriges Thema Kultur ist wie ein Eisberg – der Großteil liegt im Verborgenen. Diese Nebulösität macht Kultur oft zum Risikofaktor, z.B. bei Veränderungsvorhaben. Der Kulturprofil-Indikator, den die Be­­ratungsfirma ComTeam an­­lässlich der Petersberger Trainertage im April 2013 vorgestellt hat, soll Führungskräften und Beratern helfen, über das Unbewusste zu reden.

Artikel lesen

Change-in-action: Die Grundschule zeigt Profil

03.2013 | Der Gemeindebote Gmund a. Tegernsee

Der Gemeindebote Gmund a. Tegernsee: Die Grundschule zeigt Profil
Ein kurzer Bericht über die Zusammenarbeit der Grundschule Gmund, ComTeam und deren Teilnehmer der Change-in-Action-Ausbildung.

Artikel lesen

Nach oben