ComTeam Moderation – 40 Jahre Erfahrung

Arbeitsgruppen strukturiert zu Ergebnissen führen
In Zeiten immer stärkerer Vernetzung und komplexer Veränderungsprozesse ist und bleibt das Steuern von Gruppenprozessen ein wesentlicher Erfolgsfaktor für Organisationen und Unternehmen. Ob in der Linie, im Projekt oder im komplexen Veränderungsprozess: Beteiligung von MitarbeiterInnen und anderen Interessengruppen ist heute wichtiger als je zuvor. Wer seine MitarbeiterInnen heute nicht an den richtigen Stellen beteiligt, nimmt sich nicht nur die Chance auf gute Lösungen und verbindliche Umsetzung, sondern wird auch im War for Talents schlechte Karten haben. Weil die partizipative Führung heutzutage nicht mehr nur erwünscht ist, sondern eingefordert wird.

Doch wie kann Beteiligung funktionieren, ohne die Agilität der Organisation dabei zu gefährden? Wie können komplexe Entscheidungen getroffen werden, wenn viele mitreden? Wie kann ich dafür sorgen, dass die Verantwortung nicht auf alle übertragen wird, sondern dort bleibt, wo sie hingehört? Vor dieser Herausforderung stehen alle, die Gruppenprozesse effizient gestalten wollen. 

Die ComTeam Moderation bietet dazu ein Denkmodell, das die Emotionen und die Standpunkte aller Beteiligten einbezieht, Entscheidungswege transparent macht und somit inhaltlich gute Lösungen ermöglicht, die im Nachgang auch umgesetzt werden. Workshops, Meetings und Klausuren werden effizienter und die Produktivität der Organisation wird gesteigert. Dabei unterstützt die ComTeam Moderation eine Arbeitskultur, die tragfähige Entscheidungen, Transparenz über unterschiedliche und gemeinsame Sichtweisen und das Lösen von Konflikten ermöglicht. Diese Arbeitskultur steigert beides: den Gestaltungsspielraum und die Eigenverantwortung der Beteiligten.

ComTeam beschäftigt sich seit über 40 Jahren mit der Frage, was Gruppenprozesse effektiv und effizient macht und was es für eine verbindliche Umsetzung der erarbeiteten Ergebnisse braucht. Im Laufe dieser Zeit haben sich die Anforderungen an die Moderationsmethode und an die Rolle des Moderators ständig verändert. An diese neuen Anforderungen haben wir die ComTeam Moderation laufend angepasst und ein Vorgehen entwickelt, das einen höchst flexiblen Einsatz ermöglicht und im Zweifel auch ohne Karten und Punkte auskommen kann.

Anlässe und Veranstaltungen

ComTeam kennt alle Formen der Leitung und Begleitung von Klausuren, Team-Workshops, Events, Foren und Meetings, ob mit 5 oder mit 500 TeilnehmerInnen. Das Designen und Moderieren von Veranstaltungen ist ein Consulting-Kerngeschäft.

Beispiele aus der Linie

Führungstagung
150 Führungskräfte kommen zweimal im Jahr zusammen und beschäftigen sich mit strategischen Themen und Führungskultur. Gerahmt wird die Veranstaltung durch einzelne Eventelemente. Vorab finden Vorbereitungsmeetings mit den Vorständen, dem Tagungsteam sowie einzelnen Key-Playern statt.

Klausurtagung
Ein Bereichsleiter zieht sich zweimal im Jahr mit seiner nächsten Führungsebene aus dem Arbeitsalltag heraus. Zum einen möchte er konzeptionelle, wichtige Themen diskutieren und voranbringen, zum anderen aber auch die aktuelle Zusammenarbeit im Führungskreis reflektieren.

Teamstart
Zwei Abteilungen wurden zusammengelegt. Es geht um das Miteinander-in-Kontakt-Kommen, um gegenseitige Erwartungen, Fragen der Arbeitsorganisation und Zusammenarbeitsformen, sowie die Ausrichtung der neuen Einheit. Wichtig ist der Auftakt in die gemeinsame Identitätsfindung und somit ein neues Wir-Gefühl.

Beispiele aus dem Projekt

Auftragsklärungsworkshop
Das Vorgespräch hat stattgefunden, der Projektleiter hat die Erkenntnisse sortiert und erste Vorgehenskonzepte daraus abgeleitet. Der Projektleiter sorgt nun dafür, dass die Ausgangssituation, die Ziele und das Vorgehen in einem erweiterten Kreis, mit Auftraggeber, Betroffenen und Machern bearbeitet werden.

Kick-off oder Startworkshop
Der Auftrag wurde vom Kernteam verabschiedet und die Roadmap sowie die Ziele für den Gesamtprozess formuliert. Was nun folgt, ist der Schritt in die relevante Organisationsöffentlichkeit. Dabei geht es um das Arbeiten, Konzipieren und Diskutieren über den Veränderungsprozess mit den relevanten Stakeholdern.

Beteiligungsworkshop
Die Arbeits- oder Projektteams bearbeiten ihre Arbeitspakete, es werden Analysen durchgeführt, Kriterien definiert, Alternativen diskutiert und die ersten Steuerkreissitzungen stehen an. Dies ist der Zeitpunkt, relevante Stakeholder bzw. -gruppen in die Lösungsentwicklung einzubinden.

Workshops, Klausuren und Teamworkshops

Als erfahrene Spezialisten sind wir für Sie da

  • Wir klären vorab sorgfältig Ziele und Chancen
  • Wir entwickeln Designs, die inhaltlich Ertrag und atmosphärisch Gewinn bringen
  • Wir begegnen Ihnen mit Flexibilität für Ihre Situation, egal ob für 5 oder 50 oder 500 Teilnehmende

Aktuelle Beispiele für Klausuren und Workshops
MEHR ERFAHREN

 

 

Nach oben